Technik


Anleitungen Bremse Explosions-Zeichnungen Fahrwerk Getriebe Heizung Kupplung Motor Reifen/Felgen Tachowelle Lenkung Sonstiges Umbauprojekte

Motor Typen Motor Kohlen Aufhängung

Kontakt Gästebuch Suche Sitemap Impressum

Aufhängung

Beim Kewet ist der Motor und das Getriebe an 5 Punkten mit einem Silentblock befestigt. Diese altern über die Zeit oder sind durch die ständige Belastung ausgeleitert bzw. gerissen. Dies verursacht dann die Übertragung der Schwingungen auf den Rahmen und es wird laut. Auch beim Anfahren (Lastwechsel), kann es laut klacken, da Motor und Getriebe spiel haben.

Silentbloc
Der Silentbloc, auch Silentblock (Plural Silentblocs oder Silentblöcke), ist ein Gummilagerelement, mit dem ein bewegliches Teil an einem größeren Element mittels Gummi gedämpft gelagert wird. Das Gummielement ist an ein oder mehrere Stahlelemente anvulkanisiert. Beispiele sind die Motorlagerung oder die Befestigung von Stabilisatoren, Querlenkern usw. an tragenden Teilen des Chassis. Neben dieser mobilen Bauweise ist es auch möglich, die Gummielemente in massive Teile zu verpressen.

Anordnung der Silentbuchsen


Benötigt werden 4 Stück Silentbuchsen

Normbezeichnung:
ST1028-1620, 10 mm Innendurchmesser , 28 mm Aussendurchmesser, 16 mm Aussenhülsenbreite, 20 mm Innenhülsenbreite
und eine Silentbuchsen anderer Bauart, für die Aufnahme der Lastwechsel an der Getriebe-Unterseite.
Typ: (noch unbekannt)

Genaue Typenbezeichnung in der Ersatzteiliste

Wichtig!
Bevor man die Schrauben löst muß man das Getriebe von unten mit einem Wagenheber leicht anheben, sonst fällt einem der Motor/Getriebeblock "auf die Füße". Man tut sich da auch später viel leichter die Schrauben wieder in die Löcher einzuführen.


Motoraufhängung


Auf dem Bild sieht man schön die neuen Silentbuchsen in der Motoraufhängung. Der Motor selbst ist mit 3 Schrauben an dem Bügel befestigt. An die 2 seitlichen Schrauben der Motoraufhängung komme ich nur von unten ran.





Halteplatte Getriebe Seite


Die Halterung für das Getriebe ist eine Platte mit 2 eingepressten Silentbuchsen. Es sind 4 Schrauben zu lösen um die Platte zu demontieren.





Silentbuchse Getriebe unten

Dieses Bild zeigt die spezielle Silentbuchse welche die Lastwechsel aufnimmt. Diese befindet sich unter dem Getriebe. Zum Auswechseln muß der Kewet aufgebockt werden da man sonst nicht vernünftig ran kommt.

Das Stützlager kann mit 3 Schrauben ausgebaut werden. (2x 13er Gabelschüssel und 2x 17er werden benötigt) Die Silentbuchse ist eingepresst und fast Baugleich mit der Motoraufhängung. Die Silentbuchse hat 28mm Außendurchmesser, ist aber nur 16mm breit. Innen ist die Buchse 20mm breit und hat ein Loch für eine M10er Schraube. Man kann die 20mm breite Silentbuchse auf der Drehbank kürzen sollte man keine passende zur Hand haben. Es ist aber auch möglich die 20mm breite Silentbuchse einzubauen, nur muß hier eine Beilagscheibe zwischen der inneren Buchse und dem Getriebe eingesetzt werden.





Ein - Auspressen der Silentbuchsen


Das Ein- und Auspressen der Silentblöcke wird mit einem (großen) Schraubstock oder Spindelpresse gemacht. Auf der Rückseite eine große Nuß verwenden und z.B. zum Auspressen eine kleinere passende Nuß verwenden.